Verein

Verein- Ziele und Inhalte

Die Laufenburger Salmfänger entstanden in einer Zeit, als die Fasnacht in Laufenburg immer mehr an Bedeutung verlor. Das wollten einige engagierte Fasnächtler so nicht hinnehmen und gründeten am 10. Januar 1992 den gleichnamigen Verein mit dem Ziel, die Fasnacht in Laufenburg wieder zu beleben und zu erhalten. Sie übernahmen die organisatorischen Belange vom damaligen 10er-Rat und waren fortan Hauptorganisator auf Schweizerseite. Zusammen mit dem fasnächtlichen Brauchtum der Narro-Alt-Fischerzunft 1386 und der Budenfasnacht in Deutschlaufenburg, entstand die grenzüberschreitende Städtlefasnacht mit ihren modernen Fasnachtsformen.  Seit 1993  sind  sie Verbandmitglied des  HEFARI.

Die Salmfänger waren massgeblich an der Entwicklung und  Organisation des 11.11.  des  3. Faissen mit der  Eröffnung und den Schnitzelbänken, dem Open-Air-Guggen-Festival, der närrischen Olympiade und des Umzugs beteiligt. 2001 gründeten sie die Stadthäxen  als Untergruppe der „Salmis“ und versprachen sich auf diese Weise Vereinszuwachs durch junge, tatkräftige Mitglieder. Mit der Häxe-Nacht kam ein weiterer Programmpunkt zur Städtlefasnacht hinzu und seit 2006 sind drei Salmfängerinnen als Salm-Tratschä mit den Schnitzelbänken am 3. Faissen in den Altstadtlokalen unterwegs.

Die Anforderungen an Qualität und Sicherheit dieser vielen Veranstaltungen der Laufenburger Städtlefasnacht wurden im Laufe der Jahre immer grösser. Die Stadthäxen waren inzwischen ein eigenständiger Verein. Eine kleine Fasnachtsgesellschaft wie die Salmfänger konnte diese Ansprüche und die enorme Arbeit nicht mehr alleine bewältigen. Zur Entlastung der Salmis und für die Erhaltung und Organisation der Städtlefasnacht, wurde 2012 das OK Städtlefasnacht, aus Mitgliedern aller Fasnachtsvereine aus Laufenburg /CH  gegründet.

Der Name der Salmfänger entstand in Anlehnung an die damals in Laufenburg betriebene Salmfischerei, die  zu jener Zeit Haupteinnahmequelle der Laufenburger war. Die Gewänder sind einem Originalbild nachempfunden. Sie werden jeweils von den Vereinsmitgliedern aus selbstgefärbten Tüchern geschneidert.

Das Nähen von Gewändern und Fähnchen, sind nicht die einzigen Aktivitäten der Salmis in der fasnachtsfreien Zeit. An grenzüberschreitenden Anlässen wie der Kulturnacht, dem Kunst- und Handwerkermarkt und der Altstadt-Weihnacht sind sie ebenso vertreten wie bei „HandwerKulinarik“, einer  gemeinsamen Veranstaltung mit der KulturWerk-Stadt Sulz. Selbstverständlich gibt es auch einen Jahresausflug im Salmfänger-Verein und weil die Geselligkeit bei den Salmis einen grossen Stellenwert hat, treffen sie sich jeden ersten Mittwoch im Monat zum fröhlichen Hock in ihrem Vereinslokal in der Fischergasse. Die „Salmi-Grotte“ oder „Salmi-Bar“, wie der Vereinsmittelpunkt genannt wird, ist jeweils an der Fasnacht und bei  kulturellen Anlässen auch für Gäste geöffnet.

 

Ihr seht, die Laufenburger Salmfänger sind ein sehr aktiver Verein. Also, wer hat Lust mitzumachen? Meldet Euch doch einfach mal bei uns, wir freuen uns über jeden Neugierigen!!

 

 

Willst du bei uns mitmachen?

Komm doch einfach mal vorbei wenn wir jeweils am ersten Mittwoch des Monats unseren Salmi-Hock haben oder wenn wir bei einem Anlass im Städtli anzutreffen sind. Gerne kannst du auch mit einem unserer Mitglieder Kontakt aufnehmen.

Als Passivmitglied schon mal Salmi-Luft schnuppern.

Erfreulicherweise haben auch im letzten Vereinshjahr weitere Passivmitglieder den Weg in unseren Verein gefunden. Beim Salmi-Treffen in unserer Salmi-Grotte haben wir alle wieder Gelegenheit uns näher kennen zu lernen und von Aktivitäten und lustigen Begebenheiten zu erzählen. Nur Mitglieder haben zutritt zum Salmihock.

Vielleicht bist du das nächste Passivmitglied der Salmfänger? Sehr gerne! Hier findest du die Startet das Herunterladen der DateiInformationen

 

SALMFÄNGER JUBILIERTEN

Für uns war 2012 ein besonderes Jahr. Am 10. Januar 1992, also vor 20 Jahren, wurde unser Verein gegründet. Noch immer stehen uns langjährige Vereinsmitglieder zur Seite, auf deren Erfahrung wir zurückgreifen können wenn es um die Organisation der Laufenburger Städtle-Fasnacht geht. Der Wandel der Zeit erfordert es jedoch auch, zusammen mit neueren Mitgliedern den Veränderungen und Anforderungen der modernen Gesellschaft nachzukommen, damit unsere Fasnacht weiter bestehen kann. Wir sind auf gutem Wege...

 

 

 

 

 

 

Solltet Ihr Interesse haben, an der Aufrechterhaltung eines der wichtigsten Grossanlässe Laufenburgs mitzuarbeiten und/oder unseren Verein als Mitglied zu unterstützen, seid ihr herzlich willkommen. Wir freuen uns aber auch über euren Besuch an einem unseren Anlässe.

 

 

 

 

...und noch etwas... sehr wertvoll sind für uns auch die vielen Helfer, die lieber hinter den Kulissen bei uns mitarbeiten. Gerne könnt ihr euch als Betreuer einer Guggenmusik oder Gastgruppe, für den Plakettenverkauf, den Auf- und Abbau der Dekorationen im Städtli, zur Reinigung, Aufsicht oder gar als Helfer an einem unserer Events ausserhalb der Fasnacht melden.

 

 

 

 

 

Unter dem Motto "närrisch - historisch - ortsverbunden" tragen wir auch zu diversen Veranstaltungen in Laufenburg bei. Wir haben noch so viele Ideen, die sich mit so einer kleinen Mitgliederzahl nicht verwirklichen lassen - zusammen mit euch könnten wir diese in die Realität umsetzen.

GEORG JEHLE ZUM EHRENMITGLIED ERNANNT

20 Jahre ist Georg Jehle Mitglied der Laufenburger Salmfänger. Seit der Vereinsgründung 1992 ist er Beisitzer im Vorstand und nicht nur das...

Georg ist ein Multitalent. Als Handwerker in unseren Reihen hat er in Sachen Bau und Organisation jederzeit den Überblick. Auch unseren Lagerraum hat er im Griff wie kein anderer,  jedes Ding hat seinen Platz, wir können uns keinen besseren Materialverwalter vorstellen. 

Beliebt ist Georg auch als Plakettenverkäufer. Er kennt jedes Haus in der Altstadt, schliesslich ist er hier aufgewachsen. Georg freut sich immer über bekannte Gesichter und nette Gespräche beim Hausverkauf. Oft wird er schon von Sammlern erwartet.

Als Chef des grossen Verpflegungsstands während der Fasnacht, hat er zusammen mit seiner Frau Anni und seiner Crew jederzeit alles unter Kontrolle. Wir schätzen seine kollegiale Art, seine Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft.

 

AUCH RUTH HINDEN IST JETZT EHRENMITGLIED

Ruth Hinden ist ebenfalls Gründungsmitglied und seit 20 Jahren bei den Salmfängern.

Mit viel Elan und Fantasie wurden von ihr damals unsere Umzugswagen bemalt. Auch der Salmi-Grotte hat sie in liebevoller Arbeit mit Pinselstrichen die spezielle Altstadt-Atmosphäre gegeben und war viele Jahre mitverantwortlich für die Dekoration.

Seit einigen Jahren betreut Ruth mit Marc an der Städtle-Fasnacht den kleinen Stand und gehört mit ihrer Fachkenntnis zum Sanitätsdienst des Vereins.

Auch bei allen anderen Vereinsaktivitäten hilft sie stets mit. Wir sind sehr froh und dankbar Ruth als Urgestein in unserem Verein zu haben.

 

BARBARA FLUCHT EBENFALLS ZU EHREN GEKOMMEN

 

Barbara Flucht, auch 20 Jahre mit dabei, ist eine weitere treue Seele des Vereins die nun Ehrenmitglied ist. Sie hat viele Jahre am Guggen-Open-Air Gastgruppen durch Laufenburg geführt. 

Am Fasnachtssonntag, wenn jeweils der grosse Umzug stattfindet, dreht sie als Plakettenverkäuferin ihre Runden und hilft seit einigen Jahren bei der Umzugsverpflegung mit. In der Grotte ist Barbara als Putzteufeli aktiv. Ausserdem macht unsere Ulknudel auch schon mal als Klofrau und Brillenputzerin ihren Spass mit den Gästen. Wen wunderts, denn sie ist in der nähe von Köln geboren und hat so zu sagen Karneval im Blut ;-)

Barbara ist von Berufes wegen mit medizinischen Notfällen vertraut und leistet als Fachfrau nicht nur an der Städtle-Fasnacht wertvolle Dienste, sondern ist auch bei anderen Anlässen in unserer Bar immer einsatzbereit. Wir wünschen uns alle, dass sie uns noch lange treu bleibt.

Kalender

 

TERMINE 2019

14. April Salm vom offenen Feuer. Anlässlich der Salmwochen 23. März - 19. April, Salmigrotte geöffnet

29. Mai Generalversammlung der Salmfänger

7. September Kulturnacht Salm vom Feuer in der Fischergasse

13. - 15. Dezember Altstadtweihnacht Laufenburg, Kafi-Stube Salmigrotte

 

FASNACHT 2020

Januar  Arbeitssitzung und Plakette Bändele, Salmigrotte

Januar  Pressekonferenz, Zunftstube Laufenburg/CH

1. Februar Dekoration/Fähnli aufhängen in der Altstadt. Achtung, Verkehrsbehinderungen ab 8:00 - Fischergasse, Marktgasse, Laufengasse, Laufenplatz, Marktplatz!

Beginn des Plakettenvorverkaufs Laufenburg/CH

6. Februar 1. Faisse  05.00 und 19.30 Tschättermusig, anschliessend Mehlsuppe  20.00 Barbetrieb Salmigrotte, Hauptbott der Narro-Altfischerzunft 1386 (nicht öffentlich)

13. Februar 2. Faisse 05.00 und 19.30 Tschättermusig anschliessend Mehlsuppe 16.00 Kindertschättermusig, 20.00 Barbetrieb Barocker-Bar und Salmi-Grotte

20. Februar 3. Faisse   05.00 Tschättermusig, anschl. Mehlsuppe 14.00 Kinderschminken bei den Stadthäxen, 16.00 Salm-Anlandung und Eröffnung der Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster"Laufenburger Städtlefasnacht", 19.30 Grosse Tschättermusig (Altstadtverdunklung) Beizli geöffnet, 20.30 Schnitzelbänke in den Restaurants/CH

21. Februar 15:00 Närrisches Kasperle-Theater Hotel Rebstock/DE,  16:30 Taverne zum Schiff/CH (Zunftstube),  17:00 Kinderguggen-Openair, 19:00 Open-Air-Guggen-Festival

22. Februar 19.00 Häxefüür mit grenzüberschr. Nachtumzug der Hexen, Geister und Dämonen.

23. Februar  10:00 Narrenmesse, 11:30 Zunftmeisterempfang Swissbar-Alpstübli, ca. 14:11 Uhr Grosser grenzüberschreitender Umzug

24. Februar 14.00 Kinderumzug, 14.30 Kinderball

25. Februar  13.30 Marsch der Narro-Altfischerzunft 1386, 14.30 Narrolaufen, 19.30 Grosse gemeinsame Tschättermusig, 20.30 Uuslumpede (Ort noch offen)

26. Februar 19.30 Abmarsch der Tambouren mit Böög ab Wasentor, 20.00 Verbrennung der Fasnacht, anschliessend Ustrinkete in der Salmi-Grotte.