Chronik

Chronik der Laufenburger Salmfänger

1992

10. Januar Gründungsversammlung, 9. Mai erste Generalversammlung

1993

Übernahme der Organisation der Laufenburger Fasnacht
erstmals wurde das Guggen-Open-Air auch in Laufenburg/CH durchgeführt
Mitgliedschaft bei HEFARI

1998

die ehemaligen Migros-Club-Schulräume können während der Fasnacht von uns bewirtet werden
der Prototyp des hist. Salmfängerkleids wird vorgestellt
ab Juli werden die Kellerräume im Rest.Schiff gemietet und umgebaut

1999

wir treten erstmals als Gruppe im historischen Salmfänger-gwändli auf

2000

erstmals traten 6 Laufenburger Fasnachtsgruppen gemeinsam in Wintherthur am Umzug für die Narrenhochburg Laufenburg auf

2001

Taufe der Laufenburger Stadthäx durch die Patengruppe Höllochhexen Wintherthur

2004

das Häxehüüsli wird kurz vor der Fasnacht in Eigenleistung erstellt

2005

die Fasnacht beginnt schon am 22./23. Januar mit dem grossen Narrentreffen; erstmals können wir selbst am Umzug in Laufenburg mitlaufen
das Häxefüür findet zum ersten Mal statt

2006

zur GV wird die Loslösung der Stadthäxen beantragt

2007

die Stadthäxen sind ein eigener Verein. Unser Obersalmi legt in diesem Vereinsjahr eine Pause ein. Ilse und Anita übernehmen das Präsidium mit der Unterstützung der Vereinsmitglieder. Laufenburg feiert sein 800-Jahr Jubiläum mit einem mittelalterlichen Markt, an welchem wir die Gäste in der "Salmschänke" und in der Fischergasse bewirten. Am Sänger-Open-Air auf dem Marktplatz unterstützen wir den organisierenden Männerchor im Service und im Ausschank.

2008

wir feiern den 10. Geburtstag der Salmibar und machen uns eine eigene Homepage zum Geschenk. Unter www.salmfaenger-laufenburg.ch sind wir jetzt auch online zu finden.

2009

ein besonders aktives Vereinsjahr auch ausserhalb der Fasnacht. Mit der Teilnahme an den 10. Laufenburger Salmwochen fängt es gleich nach den närrischen Tagen an. Im Juni sind wir als Helfer beim Kantonalen Jugendmusiktag in Sulz mit dabei und im September können wir unsere Tambouren am Zentralschweizerischen Jungtambouren- und Pfeiferfest hier in Laufenburg unterstützen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist für uns alle die Nagler- und Fischerzeitreise im November. Ein gemeinsamer Anlass der Kulturwerkstatt Sulz, des Verkehrsvereins und der Salmfängern. Mit Salm vom Feuer und  Theatereinlagen aus Laufenburgs Salmfischer-Zeiten bewirten und unterhalten wir die Gäste.

2010

Richard Obrist, unser langjähriger Präsident und Obersalmi, legt das Präsidium des Vereins  sowie  seine aktive Mitgliedschaft nieder. Er wird für seine grossen Verdienste um den Verein und um die Laufenburger Fasnacht geehrt und zum Ehren-Obersalmi ernannt.

2011

Der Obersalmi ist vakant. Es wird auf eine Neuwahl verzichtet, weil zuerst die Details der neuen Organisation "OK Städtlefasnacht" feststehen müssen. Der Vorstand übernimmt das Präsidium weiterhin und konstituiert sich selber. Wir festigen unser Vereinsleben mit Aktivitäten ausserhalb der Fasnacht, wie unter anderem dem monatlichen Salmi-Hock in unserem Lokal.

Im Juli 2011 verabschieden wir uns von unserem Lager in den Kerahallen und beziehen neue Lagerräume im neuerstellten Lagerhaus der Gemeinde an der Werkstrasse.

2012

Mit Volldampf ins Jubiläumsjahr. Wir feiern unser 20-jähriges Jubiläum mit Mundharmonika-Plausch im Alten Zeughaus.

Das Jubiläumsjahr bringt grosse Veränderungen in unseren Verein. Die lang ersehnte Gründung eines OK Städtlefasnacht, mit Vertretern aller Fasnachtsvereinen, ist vollzogen. Die Erhaltung und Weiterführung der Laufenburger Städtlefasnacht ist nun nicht mehr nur unsere Aufgabe.

Der einstige Sinn und Zweck der Gründung von und Laufenburger Salmfänger wird in unseren Statuten gelöscht. Unser Verein ist vorerst mit vier Personen im OK vertreten.

Kalender

 

TERMINE 2019

14. April Salm vom offenen Feuer. Anlässlich der Salmwochen 23. März - 19. April, Salmigrotte geöffnet

20. Mai Generalversammlung der Salmfänger

13. - 15. Dezember Altstadtweihnacht Laufenburg, Kafi-Stube Salmigrotte

 

FASNACHT 2020

Januar  Arbeitssitzung und Plakette Bändele, Salmigrotte

Januar  Pressekonferenz, Zunftstube Laufenburg/CH

1. Januar Dekoration/Fähnli aufhängen in der Altstadt. Achtung, Verkehrsbehinderungen ab 8:00 - Fischergasse, Marktgasse, Laufengasse, Laufenplatz, Marktplatz!

Beginn des Plakettenvorverkaufs Laufenburg/CH

6. Februar 1. Faisse  05.00 und 19.30 Tschättermusig, anschliessend Mehlsuppe  20.00 Barbetrieb Salmigrotte, Hauptbott der Narro-Altfischerzunft 1386 (nicht öffentlich)

13. Februar 2. Faisse 05.00 und 19.30 Tschättermusig anschliessend Mehlsuppe 16.00 Kindertschättermusig, 20.00 Barbetrieb Barocker-Bar und Salmi-Grotte

20. Februar 3. Faisse   05.00 Tschättermusig, anschl. Mehlsuppe 14.00 Kinderschminken bei den Stadthäxen, 16.00 Salm-Anlandung und Eröffnung der Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster"Laufenburger Städtlefasnacht", 19.30 Grosse Tschättermusig (Altstadtverdunklung) Beizli geöffnet, 20.30 Schnitzelbänke in den Restaurants/CH

21. Februar 15:00 Närrisches Kasperle-Theater Hotel Rebstock/DE,  16:30 Taverne zum Schiff/CH (Zunftstube),  17:00 Kinderguggen-Openair, 19:00 Open-Air-Guggen-Festival

22. Februar 19.00 Häxefüür mit grenzüberschr. Nachtumzug der Hexen, Geister und Dämonen.

23. Februar  10:00 Narrenmesse, 11:30 Zunftmeisterempfang Swissbar-Alpstübli, ca. 14:11 Uhr Grosser grenzüberschreitender Umzug

24. Februar 14.00 Kinderumzug, 14.30 Kinderball

25. Februar  13.30 Marsch der Narro-Altfischerzunft 1386, 14.30 Narrolaufen, 19.30 Grosse gemeinsame Tschättermusig, 20.30 Uuslumpede (Ort noch offen)

26. Februar 19.30 Abmarsch der Tambouren mit Böög ab Wasentor, 20.00 Verbrennung der Fasnacht, anschliessend Ustrinkete in der Salmi-Grotte.